Blog - rund um Nauheim-Online & Nauheim

 

 

Montag, 20. Juli

Gut so

  • Die Themen haben sich (nicht nur) in Nauheim gewandelt. Menschen sind empfindsamer geworden, was um sie herum passiert.

  • Sperrung der Rüsselsheimer Straße, zu lange Staus in Alt-Nauheim - das sind Gründe für Beschwerden.

  • Ablagerungen am Seeweg - sorgen für Missfallen.

  • Rudelpartys am Hegbachsee - bereiten Sorgen wegen der Covid-19-Ansteckungsgefahr.

  • Sechs Wochen bis zu einem Sperrmülltermin - es nervt, wenn man zu lange warten muss.

  • Man kann zum einen oder anderen Thema stehen wie man will, aber eines ist auf keinen Fall zu kritisieren: Bürger sagen ihre Meinung. Gibt es dann noch einen fairen Meinungsaustausch, zum Beispiel im X-Buch, kommt wieder Bewegung in einen Ort, der in den vergangenen Monaten von einer gesellschaftlich müden Zurückgezogenheit geprägt ist - oder war.

 

 

Montag, 6. Juli

Verschnaufen ist angesagt

  • Für ein paar Tage fährt Nauheim-Online sein Pensum runter, man könnte sagen: Kurze Sommerpause. Von Fall zu Fall gibt es aber doch Neuigkeiten oder schöne Bilder, die niemandem vorenthalten werden sollten.

 

 

Dienstag, 23. Juni

Nauheimer haben Besseres zu tun

  • Und wieder geht eine Ausschussrunde vorüber, die sich nebenbei dadurch auszeichnet, dass sich Bürger für das kommunale Geschehen nicht interessieren. Zumindest nicht so sehr, dass sie dann abends verfolgen würden, wie und über was die Fraktionen beschließen.

  • Eine Frau und zwei Männer, verteilt auf mehrere Sitzungen, waren in den parlamentarischen Gremien bislang anwesend (von einer weiteren Frau abgesehen, die sich um den Saalbau kümmert).

  • In der Gemeindevertretung (25. Juni) wird sicherlich alles besser. Wer's glaubt ...

  • Wahrscheinlich sind die Leute einfach nur gut informiert über andere Kanäle, oder?

 

 

Montag, 15. Juni

Setzen Sie im Saalbau ein Cookie

  • Heute beginnen in Nauheim wieder Ausschusssitzungen. Es sind die ersten in Serie seit Ausbruch der Corona-Krise. Ob sich mehr Menschen als früher für das interessieren, was in der Gemeinde vorgeht? Viele Alternativen für eine abendliche Freizeitbeschäftigung haben sie ja nicht. Also, es geht los um 19.30 Uhr im Saalbau.

  • Nauheim-Online hat sich in die Webseiten eingereiht, die beim ersten Aufruf eine Bestätigung dafür verlangen, dass ein Cookie gesetzt wird. Das wäre gar nicht nötig, denn es gibt nur ein Cookie, das Ihren Besuch registriert. Dadurch werden Seiten beim nächsten Aufruf schneller geladen. Problematisch sind Webseiten, die Daten an Drittanbieter weiterleiten und dafür Cookies platzieren. Das macht Nauheim-Online ausdrücklich nicht, warum auch? Wir sind niemandem verpflichtet. Es wird trotzdem auf das Cookie hingewiesen, um den Nutzern gegenüber transparent zu sein.

  • Ob im Saalbau Anwesenheitslisten geführt werden? So wie in den vergangenen Wochen beim Restaurantbesuch. Das wäre ja fast wie ein Cookie im Saalbau ...

 

 

Mittwoch, 27. Mai 2020

Check vor der Veröffentlichung

  • Schon bemerkt: Trotz Facebook lebt das X-Buch wieder ein wenig auf. Nauheim-Online-Leser nutzen die Plattform, um Meinungen zu äußern oder Beiträge zu korrigieren.

  • Einträge werden zuvor geprüft. So ist garantiert, dass im X-Buch nicht jeder Mist steht. Dafür sind andere Foren da.

 

 

Sonntag, 24. Mai 2020

Abschied von der der Normalität

  • Die Menschen werden sich nicht an das Tragen der Masken gewöhnen. Einen Monat nach der Verordnung, werden die Proteste immer lauter. Gleichzeitig finden Verschwörungsfantasien Zulauf. Wohin geht die Reise?

  • Allgemeinverbindliche Antworten gibt es (noch) keine. Oder doch? Ist die plötzliche Mehrfach-Ansteckung nach einem Restaurantbesuch eine? Oder nach einem Gottesdienst-Besuch? Was lernen wir aus den bisherigen, offenbar viel zu kurzen Erfahrungen?

  • Offenbar noch nicht genug.

  • Prognose: So wie früher wird es nicht mehr werden. Damit sollten wir uns abfinden.

 

 

Montag, 27. April 2020

Die (Un)Logik der Maskenpflicht

  • Das öffentliche Leben hat mit der Öffnung weiterer Geschäfte wieder einen Hauch von Normalität erfahren. Mehr aber auch nicht. Die Zahlen der Infizierten und Toten wächst weiter, nur der Anstieg hat sich in der Corona-Krise etwas verringert.

  • Betroffen macht die Nachricht, dass nun auch in einem Seniorenheim Menschen infiziert sind.

  • Ab heute gilt eine Maskenpflicht im öffentlichen Personenverkehr und in Geschäften. Okay, einverstanden.

  • Überall wird seit Tagen betont, dass einfache Masken aus x-beliebigen Stoffen verhindern können, dass der Träger andere infiziert, diesen aber selbst nicht schützen.

  • Bislang habe ich noch keine Erklärung gefunden, warum das so sein soll. Ist beispielsweise Baumwolle als Maskenstoff halbdurchlässig - und zwar nur in eine Richtung? Will sagen: Von innen dringt das Coronavirus nicht nach außen, aber von außen kann durch den gleichen Stoff das Virus immer noch nach innen? Klingt irgendwie unlogisch. Bitte um Erklärung, gerne per Mail.

 

 

Karfreitag, 9. April 2020

Kontaktfreie Botschaft der Pfarrerin

  • Die Plattform Soundcloud ist (noch) längst nicht so bekannt wie beispielsweise Instagram oder Facebook. Aber sie bietet neue Möglichkeiten der Kommunikation, auch und gerade in der Corona-Krise. Die evangelische Pfarrerin Stefanie Bischof nutzt Soundcloud, um ihre Gedanken an Karfreitag zu übermitteln.

  • > Hören Sie mal rein; zu Beginn und am Ende gibt es Orgelmusik von Christian Hopp.

 

 

Mittwoch, 1. April 2020

Spontane Hilfsbereitschaft

  • Ein Beitrag über > Feldhamstererwartungsland könnte als Aprilscherz verstanden werden. Doch dem ist nicht so. Die Fakten stimmen und es ist kein Scherz.

  • Genauso wenig wie es in der Verantwortung eines Nauheimer Bediensteten einst Aufgabe war, zu prüfen, ob dort, wo heute die Opel-Arena in Mainz steht, ein Feldhamstererwartungsland existiere. Nein, dem war offensichtlich nicht so, sonst könnten die Mainzer dort vielleicht nicht kicken.

  • Aber rätseln oder forschen Sie doch mal, um wen es sich bei jenem Bediensteten handeln könnte?

 

 

Freitag, 27. März 2020

Spontane Hilfsbereitschaft

  • In der Redaktion von Nauheim-Online entsteht, wie viele sicher wissen, auch das Magazin ATRIUM - beides unter dem Dach des Presseservice Rhein-Main.

  • Die Corona-Krise führt zu einem Problem, das in nullkommanix gelöst werden konnte.

  • Weil viele Geschäfte im Atrium zurzeit geschlossen und damit als Auslagestellen für das Magazin ATRIUM ausfallen, hat Gewerbevereinsvorsitzender Ludwig Boßler spontan zugesagt, das ATRIUM ab sofort auch bei EDEKA-Boßler zum kostenlosen Mitnehmen bereitzustellen.
    Und zwar dauerhaft !!!

  • Die Magazin-Macher danken Herrn Boßler für seine Hilfsbereitschaft und drücken die Daumen, dass bald wieder alle Geschäfte öffnen.

 

 

Montag, 23. März 2020

Aus den Fugen

  • 20 Tage keinen Eintrag, und das aus schlechtem Grund. Die (Nauheimer) Welt ist aus den Fugen geraten. Die Corona-Thematik beherrscht alles und hat alles zum Erliegen gebracht. Sämtliche Veranstaltungen fallen Mitte, Ende März und sicher noch im April aus. Das macht traurig, ist erschütternd und vollkommen richtig, um uns alle, aber vor allem auch die Schwachen und Alten zu schützen.

  • Es gibt und gab zwischenzeitlich Tausende kluger Sätze und Bemerkungen dazu. Es wird natürlich auch viel Unsinn gelabert, aber es steht mir hier nicht zu, wie so viele andere den Zeigefinger zu erheben.

  • Nur auf einen einzigen Aspekt möchte ich besonders hinweisen, darauf hat mich in einem Interview Pfarrer Christof Mulach aufmerksam gemacht. Ihm begegnen immer wieder ältere Menschen, die den zweiten Weltkrieg erlebt haben. Und sie sagen ihm unter Tränen, dass selbst im Krieg kein Gottesdienst ausgefallen sei ...
    Ich finde: Nichts anderes beschreibt die Dramatik unserer Lage zurzeit besser.

 

 

Montag, 2. März 2020

Von Blasen und Atemschutzmasken

  • In der Parallelwelt Facebook (FB) ist es zurzeit ziemlich ruhig, zumindest bei Einträgen im Zusammenhang mit der Gemeinde. Warum das so ist? Gerade eben stehen keine Wahlen an. Das Manipulationsbedürfnis der üblichen FB-Protagonisten nimmt in solchen Zeiten naturgemäß ab. Und an den Ursprüngen der Likes auf ihre Posts lässt sich erkennen, dass sie Zustimmung weitgehend nur von Parteifreunden und den ihnen ohnehin wohlgesonnen Sympathisanten erhalten. Auch so was nennt man Blase.

  • Auch das Corona-Virus hat nicht zu der befürchteten lokalen Hysterie gesorgt. Noch befindet sich diesbezüglich alles in geregelten Bahnen in der Gemeinde. Doch die nächsten Basare und Theatervorführungen stehen an. Schaun mer mal, wer sich eine Atemschutzmaske überzieht.

  • Update: Es kam ganz anders. Lesen Sie oben: "Aus den Fugen" (vom 23. März 2020).

 

 

Sonntag, 23. Februar 2020

Bürger sind gefragt

  • Kaum zu glauben, die Fastnachtskampagne 2020 ist schon wieder (so gut wie) vorüber, der Haushalt ist beschlossen und bald ist März. Klingt alles ganz ruhig und gewohnt, aber es gibt Neuigkeiten: In Kürze gibt es eine neue Initiative, Bürger mehr ins örtliche Geschehen einzubinden. Nauheim-Online wird in wenigen Tagen berichten ...

 

 

Dienstag, 11. Februar 2020

Sinnlos

  • Macht es Sinn, an einen früheren Blockbuster zu erinnern? Jener Film, in dem der US-Präsident erkrankt und ein Double einspringt, um sich dann mal mit gesundem Menschenverstand dem Etat zu widmen. Etliche unnötige Projekte und Ausgaben werden daraufhin gestrichen. Nein, es macht wohl keinen Sinn, denn Nauheim lernt nicht dazu. Da sollen doch tatsächlich 20.000 Euro für zwei Lastenfahrräder ausgegeben werden - aus Steuergeldern.

  • Dazu dieser > Kommentar.

  • Meine Güte, Leute, bleibt mal auf dem Teppich.

 

 

Dienstag, 4. Februar 2020

Kein Interesse

  • Es bleibt wie in den Jahren zuvor: Kaum ein Bürger interessiert sich nicht dafür, was abends in einem Fachausschuss beraten und beschlossen wird. Im Sozialausschuss war lediglich eine Frau anwesend. Ihre Nachfrage, ob noch zusätzliche Infos zum Haushalt zu bekommen seien, die auch den Gemeindevertretern vorliegen, wurde abschlägig beantwortet. Immerhin: Es soll eine Bürgerversammlung am 12. Februar (19.30 Uhr, Saalbau, Bahnhofstraße 34) zum Thema "Interaktiver Haushalt" geben. Man darf auf die Resonanz gespannt sein ...
    nach oben

 

 

Zu den älteren Blog-Einträgen

 

nach oben

 

 

 

 

nach oben