Nauheim-Online: Aktuelle Nachrichten, Fotos, Umfragen und Besonderheiten aus Nauheim - Nauheim, Feldchen, Fischer, Bürgermeister, Flughafen, Funkfeuer, Südumfliegung, Feuerwehr

 

 

 

 

Gemeindevertretung

Künftig soll im Vorhinein und nicht hinterher diskutiert werden: Johann Siegl steht jetzt im Wort

Anspruch und Wirklichkeit klaffen bisweilen auseinander. Lobenswert ist auf jeden Fall, dass der neue Vorsitzende des Bauausschusses, Johann Siegl (CDU), „sein“ Gremium öffnen will.

Was das genau heißt, ist noch nicht ganz klar. Siegl erklärte, dass Diskussionen künftig „im Vorhinein und nicht im Nachhinein“ stattfinden sollten. Eine Andeutung gibt es jedenfalls: Der Bauausschuss soll mehr Ortstermine wahrnehmen.

Das ist schon mal gut. Hin und wieder hat man in der Vergangenheit den Eindruck bekommen, dass nicht allen Gemeindevertreter vollends klar war, worüber gesprochen wurde. Wer sich vor Ort ein Bild verschafft, weiß schlicht mehr. Und gut ist auch, dass mehr debattiert werden soll – vielleicht auch mit Bürgern?

Demnächst inspiziert der Gemeindevorstand den Campingplatz. Der Bauausschuss wird dabei sein. Aber dieser Termin wird, wie das bei Sitzungen des Gemeindevorstands üblich ist, unter Ausschluss der Öffentlichkeit wahrgenommen.

Ob es dann auch eine öffentliche Begehung des Bauausschusses auf dem Campingplatz gibt, für den bekanntermaßen eine wichtige Entscheidung ansteht?

So betrachtet steht Johann Siegl im Wort.

 

Von Rainer Beutel, exklusiv kommentiert für Nauheim-Online