Nauheim-Online: Aktuelle Nachrichten, Fotos, Umfragen und Besonderheiten aus Nauheim - Nauheim, Feldchen, Fischer, Bürgermeister, Flughafen, Funkfeuer, Südumfliegung, Feuerwehr

 

 

 

 

Jugendförderung

Bitte jetzt kein falsches Signal an eine Jugend, die bescheidener ist, als es die Alten vermuten

Die jüngste Nachricht aus dem Kinder- und Jugendparlament sollte beleuchtet werden: Statt 10000 Euro will die Jugend nur die Hälfte. So etwas ist, zumindest in Nauheim, nahezu beispiellos.

Die jungen Parlamentsmitglieder sagen, dass ihnen 5000 Euro reichen. Das Geld ist natürlich kein eigenes Taschengeld. Es soll verwendet werden, um Projekte für junge Nauheimer zu fördern. Also haben alle was davon.

Doch die eigentliche Nachricht hat zwei gute und eine fragwürdige Seite. Zunächst das Positive: Zu loben ist, dass den Nachwuchspolitikern vertraut wird und die Altgedienten bereit sind, ihnen Verantwortung fürs Geld zu übertragen.

So etwas prägt und gab es früher nicht. Ganz neu ist es aber auch nicht. Denn bislang wurden dem Jugendparlament 2500 Euro für Investitionen und etwa 900 Euro für Verwaltungskosten zugestanden.

Geduld ist gut
Gut war es auch, dass sich die Gemeindevertreter geduldig zeigten und nicht einfach im Schweinsgalopp über 10000 Euro entschieden. Erst wollte man abwarten, was die sagen, die das Geld dann investieren dürfen.

Fragwürdig aber ist, dass einigen Kommunalpolitikern offenbar das Gespür für die passende Höhe notwendiger Mittel abhanden gekommen ist. Warum 10000 Euro? Warum so viel? Manchem Verein mit Minizuschuss dürfte das bitter aufgestoßen sein.

Vielleicht wurde ein bisschen gezockt. Lieber mal hoch ansetzen. Weniger geht dann immer. Aber das ist nur eine Vermutung. Wenn nicht gepokert wurde, dann könnten die Initiatoren nun darauf beharren, dass das Jugendparlament tatsächlich 10000 Euro bekommt. Aber das wäre widersinnig. Die Jugend ist bescheiden, und das ist ein richtig geiles Signal an die Alten.

Es gibt noch einen Aspekt: Beschlossen ist noch gar nichts.
Der Gemeindevorstand könnte jetzt vorschlagen, es bei den 2500 Euro plus X zu belassen.
Das aber wäre ein fatales Signal.

 

Von Rainer Beutel, exklusiv kommentiert für Nauheim-Online